Aufenthalt in England bis Juni 2021 auch bei möglichem Brexit ist garantiert-simples Antragsverfahren

Aufenthalt in England bis Juni 2021 auch bei möglichem Brexit ist garantiert-simples Antragsverfahren

  • Möglicher Brexit im Jahr 2019 verändert die Rechtslage nicht
  • Aufenthaltsstatus in England wird bis Juni 2021 garantiert
  • Sehr simples Online-Antragsverfahren

1. Aufenthaltsstatus in England wird bis Juni 2021 von englischer Regierung garantiert

Täglich erreichen uns Fragen bestehender Mandanten und neuer Interessenten,

  • ob die Privatinsolvenz in England noch möglich sei und
  • wie sich das nach einem eventuellen Brexit ab April 2019 darstelle.

In diversen ausführlichen Newslettern, in unseren schriftlichen Angeboten und den darin enthaltenen Gutachten, haben wir dazu seit langem klargestellt

  • dass sich die deutsche und englische Rechtslage hinsichtlich der Möglichkeit, eine Insolvenz in England gerichtsfest zu durchlaufen, durch einen möglichen Brexit nicht ändert.

Schwierig oder gegebenenfalls nicht mehr möglich wäre die England-Insolvenz erst dann,

  • wenn deutsche bzw. österreichische EU-Bürger in England eine Aufenthaltsgenehmigung benötigen würden bzw. im Extremfall keine mehr erhielten.

Von dieser Extrem-Situation sind wir jedoch noch meilenweit entfernt.

Ganz im Gegenteil wird

  • bis wenigstens Juni 2021 der Aufenthalt für EU-Bürger von der englischen Regierung garantiert.

2. Drei einfache Voraussetzungen für EU-Bürger zum Antrag für den Aufenthalt in England nach einem möglichen Brexit

EU-Bürger müssen dazu online drei einfache Fragen beantworten, wenn sie nach einem möglichen Brexit weiter in Großbritannien leben wollen, sagte der Innenminister in einem Interview der BBC (Quelle: BBC News, 21.06.2018).

Die Grundhaltung der britischen Regierung ist es dabei,

  • den Aufenthaltsstatus weiterhin zu gewähren und nicht zu verweigern.

Die EU-Bürger werden lediglich gebeten, sich mit ihrem Ausweis auszuweisen und anzugeben,

  • ob sie strafrechtlich verurteilt sind und
  • ob sie in England leben.

Ihre Antworten werden mit einer staatlichen Datenbank abgeglichen und eine Entscheidung sehr schnell getroffen. Vor einem Ausschuss des House of Lords sagte der Innenminister, es müsse "einen sehr guten Grund" geben, warum ein Antrag abgelehnt würde. Das Innenministerium sagte, dass es bei den Strafregisterkontrollen um "schwere und anhaltende Kriminalität, nicht um Parkgebühren oder ähnliche Lappalien" gehen würde.

Einfachster Anmeldeweg

Die notwendige Anmeldung wird online oder über eine Smartphone-Anwendung möglich sein, wobei die meisten

  • Entscheidungen innerhalb von höchstens zwei Wochen oder sogar noch früher getroffen werden.

Wer muss sich um den „Aufenthalts-Status " bewerben?

Das Verfahren ist für alle EU-Bürger obligatorisch, die in England leben. Die Regierung erwartet insgesamt 3,5 Millionen Anträge.

EU-Bürger und Familienangehörige, die sich

  • bis Ende 2020 schon fünf Jahre in England aufhalten, können sich um einen "Sesshaft- Status" bewerben: d.h. sie können auf unbestimmte Zeit in Großbritannien leben und arbeiten.
  • Diejenigen, die bis zum 31. Dezember 2020 eingetroffen sind, aber noch keinen fünfjährigen Aufenthalt haben, können versuchen solange zu bleiben, bis die Voraussetzung erfüllt ist und dann analog diese Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten.

Wie viel wird es kosten? - Nichts, es ist kostenlos.

Die Anmeldung ist für EU-Bürger kostenlos, die bereits einen Wohnsitz oder eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis haben.

Die Antragsteller werden gebeten, ihre biographischen Daten anzugeben, zu erklären, ob sie ein Strafregister haben und ein Gesichtsfoto hochzuladen.

Das Verfahren erfordert die Überprüfung der Identität und Nationalität des Antragstellers mittels eines Reisepasses, Personalausweises oder eines anderen gültigen Dokuments, was über eine Smartphone-App oder über einen sicheren Internet- Zugang erfolgen kann.

Wann beginnt das Anmeldeverfahren?

Die Regierung hofft, innerhalb weniger Wochen mit den vorbereitenden technischen Probeläufen beginnen zu können, wobei

  • die Registrierung im Herbst 2018 beginnt.

Der Innenminister sagte dem Unterausschuss "Lords EU Justice", er wolle, dass es bis zum "Beginn des Jahres 2019 " voll funktionsfähig sei, und fügte hinzu, dass er einen "Ansturm" der Bewerber vermeiden wolle, für den Fall, dass England die EU im März 2019 möglicherweise verlasse.

Aufenthaltsgenehmigung bis Juni 2021

Diese Aufenthaltsgenehmigung wird nach einem möglichen Brexit

  • für mindestens zwei Jahre bis Juni 2021 laufen,

sagte den Innenminister.

Weitere technische Details zur Online-Anmeldung

Bewerber ohne Smartphone oder Computer können ihre Bewerbung online in Bibliotheken und speziellen Kontaktzentren ausfüllen.

Diejenigen, die keinen Zugang zu Computern haben oder nicht in der Lage sind, diese zu benutzen, erhalten Unterstützung und können zu Hause von Einwanderungsbeamten besucht werden.

Hilfe bei der Übersetzung wird ebenfalls angeboten.

Man geht davon aus, dass die Antragsteller keine weiteren Belege vorlegen müssen, da ihre Antworten mit den Datenbanken der Steuer- und Zollbehörden und anderen staatlichen Datenbanken abgeglichen werden.

Bewerber mit Android-Handys können eine Anwendung herunterladen, die den Chip in ihrem Reisepass lesen kann, um ihre Identität zu überprüfen - und sie können ein "Selfie" aufnehmen, welches mit den Unterlagen des Innenministeriums verglichen werden kann.

Aber er es gäbe derzeit noch ein Problem mit Apple-Gerätebenutzern, die diese App nicht nutzen können und stattdessen ihren Pass einsenden müssen, um ihre Identität zu beweisen. Der Innenminister sagte, er habe das Problem bei einem kürzlichen Besuch im Silicon Valley bei Apple angesprochen und das Unternehmen prüfe einen Lösungsweg.

Zu allen Detail-Fragen stehen Ihnen meine Partner in London jederzeit zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Dr. Peter Wagner

Zurück zur Newsletterübersicht Zurück zur Startseite