Die erste Beratung ist kostenlos für Sie.

Der Gesamtaufwand für das erfolgreiche Durchlaufen der Insolvenz in England oder Irland setzt sich zusammen aus

 

  • zwei Kostenblöcken :

Ihr größter Kostenblock sind Wohnungs- oder Zimmermieten, deren Höhe Sie unter anderem durch Ihr eigenes Komfortniveau bestimmen. Sofern Sie keine weiteren Wohnungen bezahlen müssen, fallen diese Kosten natürlich nicht zusätzlich an, sondern wären ja ohnehin auch in Deutschland/Österreich zu bezahlen gewesen.

 

Realistisch ist es, von Mieten für möblierte Zimmer von nicht unter 400 GBP/Monat auszugehen und natürlich höheren Wohnungsmieten. Dies über den notwendigen Zeitraum, der individuell zu besprechen ist. Außerdem müssen Sie die Logistik für Flugreisen berechnen, die heutzutage mit den günstigen Discount-Airlines ja sehr gering sind.

In dem ausführlichen Angebot, das wir Ihnen machen werden, sind diese Kostenblöcke noch detaillierter aufgeteilt. An eigenen Kosten, die gegebenenfalls zusätzlich anfallen -siehe oben- sollten Sie jedoch etwa 7- bis 8.000 GBP ansetzen.

Angesichts der Schuldenhöhe und der immensen Vorteile einer Insolvenz in England oder Insolvenz in Irland stehen diese Summen in einer ungewöhnlich günstigen Kosten-/Nutzenrelation.

 

Es gibt allerdings auch verschiedene Möglichkeiten den Kostenfaktor „Wohnen“ zu reduzieren durch Anpassung Ihres eigenen Komfortniveaus. Hierzu gehört auch das Eingehen von legal zulässigen Wohngemeinschaften und vielem mehr.

Lebenshaltungskosten in England

Insgesamt wissen wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, dass die besten Bedingungen für Ihren Neustart zweifellos im Großraum London (+/-100 km) zu finden sind. Von einer Ansiedlung in logistisch schwer erreichbaren, verarmten und hässlichen Industriestädten im Norden, wie Speziell Liverpool,Manchester, Birmingham etc. können wir nur abraten. Mit den dort von ansässigen Agenturen angebotenen Billig-Wohnungen werden Sie auf Lebensverhältnissen treffen, die keinem deutsch/österreichischem Standard entsprechen und Ihren Neustart bitter werden lassen würden.

 

Die dort Antrag stellenden Billig -Kunden haben zudem durch Ihre Täuschungsversuche speziell in Liverpool das Vertrauen der dortigen Gerichte  erschüttert.Als Folge  entstehen dort die höchsten Ablehnungsquoten und  verzeichnen aktuell einen Zulauf von Kunden, die wir nunmehr in neuen Orten ansiedeln und dort neu durch das Verfahren bringen müssen.

Diesen hohen Zeit und Kostenaufwand sollten Sie isch sparen.

Außerdem wir die Preiswürdigkeit nur vorgetäuscht,da Preise für unmöblierte Wohnungen genannt werden  und Sie eine teure Möblierung selbst kaufen müssen.Zu weiteren Details können Sie hierzu in unseren Fragen & Antworten ausführlichere Beschreibungen und Hintergründe finden.

Die Mieten im Londoner Großraum sind entgegen oft gehörten Gerüchten absolut vergleichbar mit voll möbliertem Wohnraum in deutschen Großstädten. Die Horrorstorys, die hierzu gerne zitiert werden, sind für alle Kenner dieser Region in der Regel kompletter Unsinn und zeugen von amateurhafter Unkenntnis.

 

Die sonstigen Kosten für die Lebenshaltung sind bei einer der Insolvenz angemessenen Führung Ihres Lebens keineswegs höher als in Deutschland. In vielen Bereichen sind sie sogar günstiger.

Für jeden, der es sich leisten kann, empfehlen wir unbedingt, es sich angenehm zu machen, um die schwierige Zeit des Schuldenabbaus nicht noch zu belasten: Machen Sie sich stattdessen das Leben so schön wie möglich!

Lebenshaltungskosten in Irland

Gehen Sie hierzu  auf den link unserer webseite

irland.privatinsolvenz-england.eu/home/neue-insolvenz-in-irland.html

 

 

Weiter zu Seite 2

Unsere ausführliche Erst- und Grundberatung erfolgt für Sie kostenlos.

Abweichend von den meisten Anwälten oder sogenannten Insolvenzagenturen berechnen wir Ihnen keine dreistelligen Summen zum Start, sondern beraten Sie gratis so umfassend, dass Sie abschätzen können, was in diesem Verfahren auf Sie zukommt und welche Vorteile es für Sie bringt.

 

All-Inklusive-Honorar

Unser Honorar müssen Sie als „All-Inklusive-Pauschalhonorar“ verstehen, das alle umfangreichen beratungs- und umsetzungsintensiven Dienstleistungen enthält über den Zeitraum von 6 +12 = 18 Monaten. Wir haben dies in unserem Leistungskatalog noch einmal im Detail definiert.

Dieses faire Beratungshonorar ist eine Pauschale, die nach unseren Kenntnissen deutlich unter dem vergleichbarer Anwälte liegt. Es beträgt je nach Ausgangssituation 3950 bis 8.450 GBP All-Inklusive für die komplette Betreuungszeit.

Es beinhaltet -wie gesagt- alle Leistungen gemäß dem Leistungskatalog mit Ausnahme von Sondermodulen, wie Bsp. einer Gesellschaftsgründung mit Geschäftskonto.

Das Betreuungshonorar ist nach genau definierten Projektfortschritten in Raten fällig. Unter besonderen Bedingungen, z.B. wenn Sie schon in England/Irland leben, können wir Ihnen auch ein Sonderangebot machen, das bei nur 3.950 GBP liegen kann. Außerdem können wir in Sonderfällen die Raten strecken.

Zusatz- Aufwand in Irland

Bei der Insolvenz in Irland fällt für den zwingenden Nachweis eine gescheiterten  außergerichtlichen Vergleichsversuches eine Zusatzgebühr von 1000 GBP an.

Persönliches Angebot einholen

Alle Honorarfragen erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen und kostenlosen Gespräch, das für Sie völlig unverbindlich ist und viel schneller geht als das Studium unserer Internetseiten in allen Details.

Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Referenzen in der Qualitäts -Fachpresse, die uns nicht zuletzt auch wegen des fairen Honorars für die Durchführung einer Privatinsolvenz in England oder einer Privatinsolvenz in Irland empfiehlt.

 

Qualitätsgarantie

Mit unserem transparenten All-Inklusive-Honorar verbinden wir eine Geld-Zurück-Garantie für Ihren Neustart in England oder Irland. Wir haben dazu ein Qualitätsmanagement aufgesetzt. Denn nur ein in allen Belangen legal durchlaufenes Verfahren wird Ihnen die unverzichtbare Rechtssicherheit bieten, die Sie unbedingt brauchen, um sich darauf für den Rest Ihres Lebens verlassen und gut schlafen zu können.

Nur ein legal durchgeführtes Verfahren schützt Sie vor handfestem Betrugsvorwurf

Wir hören immer wieder von unseriösen Anbietern, die einen  rechtssicheren Aufbau für unnötig halten und den Interessenten vorgaukeln, man müsse gar nicht in England oder Irland sein.

Davon ist dringend abzuraten, da dies illegal wäre und bei Erschleichung der Zuständigkeit eines englischen oder irischen  Gerichtes  durch Angabe eines Lebensmittelpunktes, der nicht besteht, das ganze Verfahren auch nachträglich bis zu Ihrem Lebensende annulliert werden kann, wenn der Betrug herauskommt.

Es wäre auch keine "Schummelei" sondern handfester Betrug,da Sie sich mit falschen Angaben nach § 263 StGB strafbar machen, wenn Sie bei Gericht vorsätzlich falsche Tatsachen angeben und das Verfahren missbrauchen.Schon der Versuch ist strafbar. Also Finger weg von solchen Ratschlägen unseriöser Anbieter.

Rufen Sie uns also am Einfachsten direkt an für eine kostenlose Beratung an und wir erklären Ihnen dann, wie sich Ihr Aufenthalt rechtssicher im Detail darstellen muss.

 

Kontaktaufnahme für eine kostenlose, persönliche Beratung

Sie sind jetzt –je nachdem , wie viel Sie hier gelesen haben- schon sehr gut informiert und sollten jetzt unbedingt Kontakt aufnehmen zu uns für eine kostenlose Beratung Ihres persönlichen Falles.

  • Gehen Sie dazu auf die nächste Kontaktseite oder

  • klicken Sie unten auf das Anruf -Feld oder das Rückruf -Feld.

 

Zurück zu Seite 1

Oft gestellte Fragen


Kann ich eine offizielle Rechnung mit abzugsfähiger MwSt bekommen?

Selbstverständlich bekommen Sie solch eine Rechnung.

Hinsichtlich der Mehrwertsteuer können wir Privat-Mandanten jedoch Vorteile bieten,da wir Ihnen durch unsere Firmenaufstellung fast keine MwSt berechnen müssen und Sie damit 19% MwSt sparen.

Wir erläutern dies und weitere interessante  Modalitäten, die natürlich völlig legal sind, gerne in einem persönlichen Gespräch.